Doris Brecht Ernährungsberaterin Logo

Doris Brecht, Ernährungsberaterin

Ihr kompetentes Ernährungsberater-Team in Berlin-Steglitz

NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS NEWS

Jeder 4. Erwachsene in Deutschland leidet unter einer Fettleber

In Deutschland sind mehr als die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig. 15 % gelten als stark übergewichtig oder adipös. 
Drei von vier Übergewichtigen haben eine Fettleber. 
Die Ursachen einer Fettleber sind, übermäßiger Alkoholkonsum, aber auch ungesunde Ernährung. 

Hier ist jedoch nicht, wie vielleicht vermutet, das Fett in der Ernährung das Problem, sondern der Zucker. 

Weiterlesen …

Magnesium-Dual - Was heißt das eigentlich?

Magnesium ist wichtig für die Muskelfunktion, für die Weiterleitung der Nerensignale, für den Energiestoffwechsel und es verringert die Müdigkeit. 
Es gibt Magnesium in Form verschiedener Salze. Viele Hersteller von Magnesiumpräparaten verwenden Magnesiumdioxid, da es sehr preisgünstig ist. Somit können große Mengen an Magnesium in eine Kapsel eingebracht werden. Allerdings wird das Magnesiumdioxid sehr schlecht vom Körper aufgenommen. 

Weiterlesen …

Grippewelle baut sich weiter auf

Bundesweit hat sich die Anzahl der Influenza-Erkrankten stark erhöht. Für die erste Februarwoche (KW 6) wurden bislang 2958 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert-Koch-Institut übermittelt. 
Symptome zu Krankheitsbeginn sind Fieber, trockener Husten, schweres Krankheitsgefühl. 

Weiterlesen …

Kohlenhydratreich vs. kohlenhydratarm

Die "kohlenhydratreiche" Empfehlung als ernährungswissenschaftliches Leitbild in der Prävention und Behandlung diverser Krankheiten wankt. 

Aus diesem Grund wird die noch sehr häufig ausgesprochene Empfehlung zu einer kohlenhydratreichen Kost zunehmend überflüssig. 
Es gibt bis jetzt 2 gesicherte Erkenntnisse: 

Weiterlesen …

Die LOGI-Methode auf dem Prüfstand der Wissenschaft

In einer großen schwedischen Studie des renommierten Karolinska Institutet, Stockholm wurde die Beziehung zwischen dem Konsum diverser Milchprodukte und das Auftreten von Herzinfarkten bei Frauen untersucht. 
Es handelt sich um eine prospektive Beobachtungsstudie. 

Weiterlesen …

Die Quecksilberbelastung in Fischen

52% der Fischarten werden bis an ihre Grenze ausgenutzt, 17% sind überfischt und 7% sind bereits erschöpft. Weltweit werden jährlich 100 Millionen Tonnen Fisch verzehrt. 
Da die Meere dies nicht decken können, wird über Aquakulturen - die Zucht von Meeresfrüchten, Süß- und Salzwasserfischen - inzwischen zu 47% des Bedarfs gedeckt. 
Für ein Kilogramm gezüchteten Lachs werden bis zu 5 kg wild gefangener Fisch verfüttert. Wegen seiner wertvollen Omega - 3 - Fettsäuren wird Fisch als gesundes Lebensmittel gepriesen, gleichzeitig wird vor Schadstoffen und Medikamentenrückständen gewarnt.

Weiterlesen …

Die Risiken des Maissirups

Der sogenannte Maissirup (High Fructose Corn Syrup), Invertzucker, Kunsthonig oder auch Glukose-Fruktose-Sirup genannt, erlangt, sowohl beim Verbraucher, als auch in der Industrie als billiges Süßungsmittel, immer gößere Beliebtheit. 
Maissirup ist bei deutschen Lebensmitteln auf der Zutatenliste erst ab einem Gehalt von 5 % Glukose - Fruktose- Sirup deklariert. 

Weiterlesen …

Fragen an Herrn Dr. Susewind Chirurg für bariatrische Operationen

Frage: Wie lange gibt es die Operationsmethoden in Deutschland? 
Dr. Susewind: In Deutschland gibt es die Oerationen seit 20 Jahren. Die erste Operation war ein Magenband und wurde 1992 durchgeführt. 

Frage: Welches ist die einfachste Operation? 
Dr. Susewind: Die Magenbandoperation ist die einfachste. 

Frage: Wie lange darf ich vor der Operation nichts essen und trinken 
Dr. Susewind: Die letzte Mahlzeit sollte 6 Stunden vor der Operation und die letzte Flüssigkeitszufuhr 2 Stunden vor der Operation aufgenommen werden. 

Weiterlesen …

Schlanke Typ-2-Diabetiker stärker gefährdet

Das Sterberisiko normalgewichtiger Menschen mit Diabetes melitus ist doppelt so hoch wie das übergewichtiger Diabetes-Patienten. Auf dieses " Adipositas paradox" weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) anlässlich einer Veröffentlichung US-amerikanischer Wissentschaftler hin. Auch bei schlanken Menschen sei es deshalb wichtig, Diabetes früh zu erkennen und entsprechend therapeutisch gegenzusteuern. 
Etwa jeder zehnte Typ-2-Diabetiker ist normalgewichtig.

Weiterlesen …

Petition:Kein Verkauf zuckerhaltiger Getränke an Schulen

Nicht nur das gesunde Essverhalten von Kindern und Jugendlichen soll gefördert werden, sondern auch das Trinkverhalten an Schulen. 
Dafür macht sich jetzt die Deutsche-Diabetes-Hilfe und Adipositas-Gesellschaft stark und legte diese der Berliner Senatorin für Bildung und Wirtschaft mit 700 Unterschriften gegen ein Verkaufsverbot aller zuckerhaltigen Getränke an Schulen vor.

Weiterlesen …