Doris Brecht Ernährungsberaterin Logo

Doris Brecht, Ernährungsberaterin

Ihr kompetentes Ernährungsberater-Team in Berlin-Schöneberg

Ernährung nach einer Operation zur Gewichtsreduktion (bariatrische Chirurgie)

Kostaufbau nach einem operativen Eingriff zur Gewichtsreduktion

Der Kostaufbau gestaltet sich in drei Phasen:

1. Die Flüssigkeitsphase

Beginn: Direkt nach der OP
Dauer: 2 Wochen
Geeignete Kost in dieser Zeit:
Getränke: Verdünnte Säfte 1:4, fettarme Milch, Kräuter-, Früchtetee ohne Zucker, dünner schwarzer Tee, stilles Wasser, dünner Kaffee mit Milch
Dünnflüssige Kost: Klare Suppen, gebundene Suppen ohne Stückchen (durch ein Sieb streichen), alles muß durch einen kleinen Strohhalm passen. Dünnflüssiger Joghurt ohne Zucker mit püriertem Obst.
Menge pro Mahlzeit: 100ml bis 150ml

Nach 2 EL kann schon eine Sättigung auftreten. Dadurch ist es wichtig, bei dem ersten Anzeichen von Sättigung mit dem Essen aufzuhören, um eine Ausdehnung des kleinen Magens zu verhindern. Über den Tag verteilt können 3 bis 5 kleine Mahlzeiten aufgenommen werden.

2. Die Breiphase

Beginn: Ab der 3. Woche, wenn alles gut vertragen wurde, sonst Flüssigkeitsphase fortführen.
Dauer: ca. 1 Woche (abhängig von der Verträglichkeit)
Geeignete Kost : Pürierte bzw. breiige Kost
Die Lebensmittelauswahl sollte eher kohlenhydratarm und eiweißreich gestaltet sein.
Püriertes gedünstetes, gekochtes Gemüse, Kartoffelbrei
Obst ohne Schale gerieben oder gedünstet ohne Zucker, püriertes Fleisch (ohne Haut), pürierter Fisch (ohne Haut),Tofu, keine rohen Fleisch- und Fischwaren
Milchprodukte (Auswahl ohne Zucker)
Käse, Milch und Joghurt, Quark, Kefir, Buttermilch, Ayran
Eier, Rührei (weich gekocht), als Eiweißergänzung in Suppen, Getreidebrei
Fette, Öle: Kaltgepresste Öle (Rapsöl, Olivenöl, Leinöl, Nussöl), in kleinen Mengen Butter, Margarine ohne gehärtete Fette
Getränke: Siehe Flüssigkeitsphase, kleine Mengen Kaffee (magenschonend), Malzkaffee

Wichtig: auch in dieser Phase auf die Sättigung zu achten!

Ab der 4. Woche

Übergang zur leichten, weichen Vollkost auf feste Kost. Wenn bisher alles gut vertragen wurde, können nach und nach die Lebensmittel je nach Verträglichkeit in den Speiseplan mit aufgenommen werden.

Folgende Lebensmittel können bei dem Übergang von weicher auf feste Nahrung Probleme bereiten:

Faserreiche Lebensmittel, wie Rind- und Schweinefleisch, Spargel, Staudensellerie, Ananas, Rhabarber
Obst und Gemüse mit harter Schale oder Kernen, z. B. Tomaten, Paprika, Kiwis, Rosinen, Lauch, Zitrusfrüchte

Manchmal Nudeln, Vollkornbrot und Reis, wenn die Konsistenz zu hart ist (werden oft nicht genügend gekaut)

Bei all diesen Lebensmitteln müssen nicht generell bei jedem Beschwerden auftreten, es ist von Patient zu Patient sehr unterschiedlich.
Die Beschwerden treten auch oft nur in der Anfangsphase auf und bessern sich innerhalb von 6 Monaten.

Wichtige Ernährungsempfehlungen:

1. Essen Sie nur kleine Mengen, 3 bis 4 Mahlzeiten
   über den Tag verteilt
2. Trennen Sie das Trinken und das Essen voneinander
   30 Min. vor dem Essen und 30 Min. nach dem Essen trinken
3. Kalorienfreie Getränke ohne Kohlensäure
   Trinkmenge am Tag 1,5 bis 2 Liter
4. Zuckerreiche Speisen und Getränke meiden
5. Gutes Fett in Speisen bevorzugen
6. Immer eiweißreiche Lebensmittel bevorzugen
7. Keine kalten oder zu heiße Speisen, nicht zu scharf gewürzt
8. Langsam essen, mindestens 20 Minuten Zeit lassen beim
   Essen
9. Alle festen Lebensmittel 15-20 mal gut kauen
   Bei dem ersten Anzeichen einer Sättigung, die Mahlzeit
   beenden

Supplementierung nach der OP

Im Normalfall liefert eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung ausreichend Nährstoffe für unseren Körper. Doch in bestimmten Fällen ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen erhöht, beispielsweise bei einer Erkrankung. Gerade in der ersten Zeit der Erhaltungsphase nach einem operativen Eingriff wie einer Bypass- oder einer Schlauchmagen-OP ist eine Supplementierung unumgänglich. Öko-Test hat im Februar 2012 49 Multivitamin-Präparate getestet, die zusätzlich Mineralstoffe und Spurenelemente liefern. Die Präparate stammen aus Apotheken, Drogerien, Reformhäusern und dem Internet. Die Ergebnisse waren ernüchternd. Von den 49 Produkten konnte nicht eins mit "sehr gut" oder "gut" bewertet werden. Am besten schnitten ein Multivitaminsaft aus dem Reformhaus und ein Tabletten-Präparat aus der Drogerie mit "befriedigend" ab. Alle anderen Produkte reichten von "ausreichend" bis "ungenügend".
Eins der meistgekauften Multivitamin-Präparate aus der Apotheke für Patienten mit einem Bypass ist auf den ersten Blick ausreichend hoch dosiert, aber recht hochpreisig. Um den kompletten Bedarf an Vitaminen zu decken müssen mindestens 2 Kapseln täglich eingenommen werden, wobei Mineralstoffe wie Magnesium und Calcium nicht einmal 35% des Tagesbedarfs abdecken. Somit werden Kosten von über 14,00 € pro Monat fällig, ohne dass eine ausreichende Versorgung gewährleistet ist. "Ungenügend" urteilt auch Öko-Test.

Tägliche empfohlene Zufuhr von Supplementen bei Schlauchmagen:


Multivitamin: 100% des Tagesbedarfs
Calcium D3: 1500 mg
Vitamin D3: 50µ

Empfohlene Zufuhr bei Magen-Bypass:


Multivitamin: 200% des Tagesbedarfs
Calcium D3: 1500 - 2000 mg
Vitamin D3: 50µ

Eventuell muss Vitamin B12 alle drei Monate von Ihrem Arzt gespritzt werden.

Kostenaufstellung (Beispiel)

Schlauchmagen:

Produkt

Inhalt

Preis/Packung

Preis/Monat

Multifit

180 Kapseln

25,50 Eu

4,25 Eu (1 Kapsel / Tag)

Calcium-Biotin-D3

Vit D 3 extra

180 Kapseln

180 Kapseln

28,50 Eu 

19,95 Eu

4,75 Eu (1 Kapsel / Tag)

3,32 Eu (1 Kapsel / Tag)

       

Gesamt:

   

12,33 €/Monat


Magenbypass:

Produkt

Inhalt

Preis/Packung

Preis/Monat

Multifit

180 Kapseln

25,50 €

4,25 Eu (1 Kapsel / Tag)

Calcium-Biotin-D3

Vit D 3 extra

180 Kapseln

180 Kapseln

28,50 €

19,95 Eu

4,75 Eu (1 Kapseln / Tag)

3,32 Eu (1 Kapsel / Tag)

       

Gesamt:

   

12,33 € / Monat



Nahrungsergänzungen und Eiweißpräparate werden empfohlen, sprechen Sie mit uns.

Doris Brecht
Ernährungsberatung
Hauptstr.117                      

10827 Berlin - Schöneberg  

Tel.: 030/ 780962-35 /36  

e-Mail: info@doris-brecht.de                                                                                                                                                                                                        
                                                      


Weight Balance
Zertifiziertes Adipositas Zentrum
Klinic für MIC

Spanische Allee 16
14129 Berlin

Tel.: 030 - 80988 - 212/ 216

Frau Morena
Herr Gertz

www.perfect-weight-balance.com