Doris Brecht Ernährungsberaterin Logo

Doris Brecht, Ernährungsberaterin

Ihr kompetentes Ernährungsberater-Team in Berlin-Schöneberg

Magen-/ Darmerkrankungen

Magen- und Darmerkrankungen sind eine unangenehme, oft schmerzhafte Angelegenheit. Die Begleiterscheinungen reichen von Blähungen, Durchfall und Verstopfung bis hin zum Nährstoffmangel, massiven Schäden der inneren Organe und chronischen Schmerzen. Zu den Erkrankungen des Magens bzw. Darms zählen unter anderem:

  • Gastritis
  • Reflux
  • Reizmagen
  • Reizdarm-Syndrom
  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • Kurzdarm-Syndrom
  • Colon prolaps
  • Leaky-gut-Syndrom
  • Divertikulose

und viele mehr. Wir helfen Ihnen, mit gezielter Ernährungsumstellung und hilfreichen Tipps Ihre Beschwerden zu lindern und Ihnen wieder mehr Lebensfreude zu verschaffen.

Dünndarmfehlbesiedlung (SIBO)

Leiden Sie häufig unter unerklärlichen Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder anderen Magen-Darm-Beschwerden? Vielleicht leiden Sie unter einer unentdeckten Dünndarmfehlbesiedlung, auch SIBO (small intestinal bacterial overgrowth) genannt. Da die Verdauungsbeschwerden häufig nicht mit bestimmten Lebensmitteln in Verbindung gebracht werden können, ist die Dünndarmfehlbesiedlung oft schwer nachzuweisen. Manchmal steht sie auch in Beziehung zu einem "Reizdarmsyndrom" oder einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Werden die Zusammenhänge erst einmal erkannt, kann die Fehlbesiedlung gelindert oder sogar geheilt werden.

Wir helfen Ihnen dabei, die Komplexität dieser Erkrankung zu verstehen, erforderliche Maßnahmen einzuleiten und eine zielführende Therapie zu entwickeln, damit Sie beschwerdefrei leben können und für eventuelle Rückfälle gewappnet sind.

WAS IST SIBO?

Bei SIBO (small intestinal bacterial overgrowth) handelt es sich um eine Dünndarmfehlbesiedlung, bei der sich Bakterienstämme, die meist aus dem Dickdarm stammen, fälschlicherweise im Dünndarm ansiedeln.

WAS SIND DIE SYMPTOME VON SIBO?

Durch eine frühzeitige Vergärung und Zersetzung der Nahrung können Blähungen, Bauchschmerzen, Blähbauch und/oder Durchfall auftreten. Des Weiteren kann es zu Fettstuhl, Anämie, Gewichtsverlust und Mangelerscheinungen sowie Gelenkschmerzen kommen.

WAS SIND DIE URSACHEN?

  • Ungesunde Ernährung
  • Rauchen, Alkohol, Umweltgifte
  • Medikamente, Antibiotika
  • Stress
  • gestörte Darmtätigkeit
  • anatomische Veränderungen des Magen-Darm-Traktes (z.B. durch Divertikel, Operationen)
  • Unverträglichkeiten, Intoleranzen, Allergien
  • Übergewicht
  • Reizdarmsyndrom
  • Autoimmunerkrankungen

WIE KANN SIBO DIAGNOSTIZIERT WERDEN?

Ein Gastroenterologe kann verschiedene Tests machen, um eine Dünndarmfehlbesiedlung zu diagnostizieren. Zudem sollten mögliche Allergien und Unverträglichkeiten abgeklärt werden. Des Weiteren können auch Stuhlproben-Analysen, Ernährungs- und Symptomtagebücher sowie Magen-Darm-Spiegelungen Aufschluss geben.

WIE KANN SIBO BEHANDELT WERDEN?

Die Krankenkassen bezuschussen bis zu 5 Einzeltermine. Sprechen Sie uns an!

Lassen Sie sich beraten und vereinbaren Sie einen Termin mit uns unter:
030 780 962 35 oder

Reizdarmsyndrom

Ein Reizdarm-Syndrom (auch "nervöser Darm" genannt) kennzeichnet sich meist durch regelmäßige Verdauungsprobleme in Form von Durchfall, Verstopfung oder Krämpfen ohne diagnostizierbare Veränderungen im Bauchraum aus. Häufig sind auch psychische Faktoren beteiligt. Es zählt heute zu den häufigsten Magen-Darm-Krankheiten.

Zur Behandlung eines Reizdarms empfiehlt sich eine FODMAP-arme Diät. FODMAP steht für "fermentable Oligosaccharides, Disaccharides, Monosaccharides and Polyols", also kurzkettige Kohlenhydrate, die im Darm von Bakterien abgebaut werden und so Beschwerden verursachen. Bei uns lernen Sie, Symptome richtig zu deuten, die Ernährung speziell auf Ihre Symptomatik umzustellen und dauerhaft Ernährungsfallen zu meiden.

Unverträglichkeiten & Allergien

Es gibt viele Stoffe in Lebensmitteln, auf die der menschliche Körper reagieren kann. Neben der (meist angeborenen) Überreaktion auf Frucktzucker, Milchzucker oder Getreide, sind dazu die meisten Lebensmittel, die heutzutage konsumiert werden, industriell hergestellt und voll von chemischen Zusätzen. Viele Menschen entwickeln so auch noch später Unverträglichkeiten oder Allergien, die unangenehm sind und vor allem die Lebensqualität einschränken können. Wir beraten Sie gerne zu folgenden Themen:

  • Fruktoseintoleranz /-malabsorption
  • Laktoseintoleranz
  • Glutenunverträglichkeit / Zöliakie
  • Oligosaccharidunverträglichkeit
  • Salicylatunverträglichkeit
  • Sulfitunverträglichkeit
  • Histaminintoleranz
  • Milch-, Hühnereiweißallergie
  • Sojaallergie
  • Pseudoallergene
  • Nüsse und Samen
  • Zusatzstoffe (Farb-, Aromastoffe, Geschmacksverstärker, Konservierungs-, Antioxidations-, Verdickungs-, Süßungsmittel)