Doris Brecht Ernährungsberaterin Logo

Doris Brecht, Ernährungsberaterin

Ihr kompetentes Ernährungsberater-Team in Berlin-Schöneberg

Macht spätes Essen wirklich dick?

Viele Abnehmwillige quälen sich vom späten Nachmittag bzw. frühen Abend bis zum nächsten Morgen keine Nahrung auf zu nehmen, um so besser Gewicht reduzieren zu können. Dies ist jedoch nicht nötig, da es die Gewichtsabnháhme nicht unterstützt.

Studien konnten zeigen, dass Fettzellen keine "innere Uhr" besitzen und somit das Auslassen von Mahlzeiten nicht sinnvoll ist.

Für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion sind die negtive Energiebilanz, die Auswahl gesundheitsfördernder Lebensmittel sowie eine regelmäßige Nahrungszufihr wegweisend.

Es ist daher ratsam die Energieaufnahme auf 3-4 Mahlzeiten am Tag zu verteilen. Hierbei kann die Portion am Abend durchaus kleiner ausfallen, da tendenziell weniger Energie notwendig ist und nachts fast alle Stoffwechselprozesse, also auch die Verdauung auf ein Minimum runter gefahren werden.

Zurück