Doris Brecht Ernährungsberaterin Logo

Doris Brecht, Ernährungsberaterin

Ihr kompetentes Ernährungsberater-Team in Berlin-Schöneberg

Dauerhafter Gewichtsverlust nach Adipositas-Chirurgie?

Das Ziel der Adipositastherapie ist die dauerhafte Gewichtsreduktion und das Vermeiden des Jo-Jo-Effektes. Nachdem konservative Methoden ausgeschöpft sind, kann die Adipositas-Chirurgie zum Einsatz kommen. Die Langzeiteffekte sind hier bisher recht marginal untersucht.

2013 wurde eine Studie veröffentlicht, welche Patienten vor ihrem bariatrischen Eingriff untersuchte und drei Jahre nach der Operation. Insgesamt 2458 Patienten konnten in die Untersuchung mit eingeschlossen werden, welche zwischen 18-78 Jahren alt waren, einen durchschnittlichen Start-BMI von 45,9 kg/m2 aufwiesen und verschiedene Begleiterkrankungen (33% Diabetes mellitus, 63% Fettstoffwechselstörungen, 68% Bluthochdruck) hatten. Es wurden unterschiedliche Operationsmethoden angewendet, vorwiegend der Magen-Bypass und das Magenband.

Bei allen Methoden konnte der größte Gewichtsverlust im ersten Jahr nach dem Eingriff fest gestellt werden. Nach drei Jahren ist immer noch ein sehr deutlicher Gewichtsverlust zu verzeichnen (je nach Methode von 15,9% bis 31,5%), wobei die Abnahme nach dem Magen-Bypass am höchsten war. Die weiteren untersuchten Parameter haben ebenfalls eine positive Entwicklung gezeigt. Sowohl der Blutzucker, die Blutfette als auch der Blutdruck konnte zum Teil normalisiert werden und die Zahl der Neuerkrankungen war stark verringert.

Obwohl sich eine hohe Variabilität bei den einzelnen Patienten im Therapieverlauf gezeigt hatte, waren signifikante Ergebnisse im Gewichtsverlust und eine deutlich verbesserte Stoffwechsellage das Ergebnis der Studie von A.P. Couroulas et al.

Zurück